Törnplanung

Auf den Kanarischen Inseln gilt “weniger ist mehr”. Dies bedeutet für die Törnplanung lieber eine Insel weniger anlaufen anstatt Gewalttouren zu unternehmen. Auf der Seekarte kurz erscheinende Passagen erweisen sich in der Praxis manchmal als schwer durchführbar. So macht es wenig Sinn, in den Düsen zwischen den Inseln aufzukreuzen. Wenn möglich sollte man am 1. Tag einen schönen Schlag an der Leeseite einer Insel machen, damit sich die Crew mit der Yacht und dem Atlantik vertraut machen kann.

Routenvorschlag ab Teneriffa, 1 Woche

Teneriffa bietet sich als Ausgangshafen für einen Törn zu den westlich gelegenen kleineren Kanarischen Inseln an. Dies kleinen Inseln sind sehr ursprünglich und es findet ein sanfter Tourismus statt.

StartZiel252sm
1. TagAnreiseYachtübernahme
2. TagMarina del Sur, Las Galletas, Insel TeneriffaSan Sebastian, Insel La Gomera25sm
3. TagSan Sebastian, Insel La GomeraPuerto de la Estaca, Insel El Hierro48sm
4. TagPuerto de la Estaca, Insel El HierroTazacorte, Insel La Palma55sm
5. TagTazarote, Insel La PalmaSanta Cruz, Insel La Palma35sm
6. TagSanta Cruz, Insel La PalmaPuerto de Vueltas, Insel La Gomera45sm
7. TagPuerto de Vueltas, Insel La GomeraMarina de Sur, Las Galletas, Insel Teneriffa44sm
8. TagYachtrückgabeRückreise

1.Tag: Anreise, Yachtübernahme, Einkauf

2.Tag: Der ertse Schlag führt uns Kurs NW zur schönen Insel La Gomera in die Marina San Sebastian. Gut ausgestattete Marina mit Wasser und Strom, WLAN, Waschsalon, Tankstelle. Am schwarzen Sandstrand kann man ein Bad im Atlantik nehmen. Die umliegende Stadt ist schön und gepflegt, mit Gärten, Geschäften, Restaurants. Der Garajonay Nationalpark befindet sich in unmittelbarer Nähe.

3.Tag: Ein langer Schlag Kurs SW zur Insel El Hierro. Der kleine Fährhafen von Estaca liegt im NE von El Hierro, abseits und einsam gelegen, etwa 7km von der Inselhauptstadt Valverde im Landesinneren entfernt. Er wurde um neue Stege erweitert und bietet Wasser, Strom und Duschen. Autovermietung am Fährterminal.

4.Tag: Kurs N zur Insel La Palma. Die Marina Tazacorte liegt an der Westseite der Insel, mit eigenem Strand und einem hübschen nahe gelegenem Dorf (ca. 1,5km). Der Yachthafen bietet Wasser, Strom, WLAN, Duschen und ein Restaurant.

5.Tag: Es geht auf die Ostseite von La Palma, zur Hauptstadt der Insel. Sie liegt an den bewaldeten Berghängen des Cumbres. Die Altstadt von Santa Cruz wurde zum kunsthistorischen Baudenkmal erklärt. Sie finden neben modernen Gebäuden alte Häuser im kanarischen und kolonialen Stil mit kunstvoll verzierten Holzbalkonen.

6.Tag: Kurs SE. Puerto de las Vueltas oder Valle Gran Grey liegt neben einem kleinen Touristenort auf der Sonnenseite der Insel. Steuert um die Fischerboote herum und geht an die Mole. Alternativ kann man SE des Hafens vor dem Strand ankern (Playa de Argaga). Im Hafen sind Wasser, Strom und Duschen vorhanden.

7.Tag: Kurs E. Früher Start, um zeitig die Ausgangbasis wieder zu erreichen.

Marina Anrufkanal: VHF 09

Weitere Routen

Teneriffa – Gran Canaria und zurück


Fotoquelle: wir bedanken uns bei Markus D. für die Bereitstellung der Fotos.

Scroll to Top