Große Segelyachten stark gefragt

Ein Trend, der sich seit Jahren fortsetzt und Grund genug ist, ihn aus unserer Sicht näher zu beleuchten.

Wer kennt sie nicht, beliebte und bekannt Yachthäfen wie die ACI-Marina Trogir oder Split. Sie wurden in den 70/80 Jahren gebaut. Damals waren 40 Fuß Yachten schon groß, was man an den Abständen der Stege schnell erkennt. Aus heutiger Sicht viel zu eng, um mit Yachten >50 Fuß einen Liegeplatz zu finden und sicher manövrieren zu können. Dieses Problem zieht sich durch viele Länder, nicht nur im Mittelmeer. Auch in der Ostsee und im Ijsselmeer kommt es zu Problemen, da die Boxen oft nicht breit genug sind.

Neue Marinas haben sich auf größere Yachten eingestellt und bieten mehr Abstände zwischen den Stegen.

Kaum noch eine Anfrage oder Buchung mit voller Belegung. Mann/Frau möchte Platz haben.

Darauf haben Werften, Stützpunkte und Investoren reagiert und die Flotte der großen Yachten wächst. Bavaria war die erste Serienwerft, die Yachten mit 5 Doppelkabinen baute. Bis 2000 die Bavaria 49, dann die beliebte 50/51er. Andere Werften zogen nach. Beneteau mit der Oceanis 50, Cyclades 50.5, Jeanneau und Dufour ebenso. Jedoch war bei 52 Fuß lange die Grenze gesetzt.

Nun haben wir an einigen Stützpunkten Yachten einer anderen, neuen Dimension.

Nachfolgend einige Bespiele aus unserem Programm:

Jeanneau 64
Oceanis 60
Jeanneau 57
Hanse 575
Dufour 560

Auch die Catamarane wachsen

Lagoon 52
Saba 50
Catana 55

Gleichzeitig hat sich das Manövrierverhalten einer großen Yacht/Cat >50 Fuß durch Techniken im Yachtbau ebenfalls stark vereinfacht.
Auch sind z.T. Generator & Klimanlage verbaut. Auf einer Hanse 575 in Trogir sogar eine Geschirrspülmaschine.

‘bareboat’ buchbar

Wichtig zu erkennen, dass diese Yachten ‘bareboat’, also ohne Skipper oder Besatzung buchbar sind, wenn die erforderlichen Führerscheine vorliegen.

Hierzu noch ein Hinweis: In Kroatien z.B. können Sie mit dem SBF-See/ SKS und einem Funkschein (SRC oder alte Art) große Monohull (Einrumpfyachten) mieten. Bei den Catamaranen wird in Kroatien ab 45 Fuß (z.B. Lagoon 450) der SSS/SHS (Sportseeschiffer oder Sporthochseeschifferschein) verlangt, da der kroatische Gesetzgeber dies ab 30-500 ‘gross tons’ vorschreibt. Mit ‘gross tons’ ist die Bruttoraumzahl (BRZ) gemeint, also nicht das Gewicht am Kran! Zu diesem Thema haben wir einen erklärenden Beitrag..

Sie möchten auch den Komfort einer großen Yacht genießen? Senden Sie uns eine Mail mit Ihren Vorstellungen – gerne erstellen wir ein freibleibendes Angebot für Ihren Törn.  Hier ein kleiner Vorgeschmack:

Jeanneau 64 sailing in Corsica – Super Yacht Style – by Jeanneau
Jeanneau 57 – by Jeanneau
Oceanis 60 by Beneteau – New Oceanis flagship cruiser
Scroll to Top