Hausbooturlaub auf der Mecklenburgischen Seenplatte

Das schönste Binnenrevier Europas liegt im Norden Deutschlands, die Mecklenburgische Seenplatte. Dort wurden grosse Gebiete für den Hausbootverkehr freigegeben. Ein idealer Einstieg für alle Freizeitkapitäne ohne grossen Aufwand und führerscheinfrei einmal Bootsluft zu schnuppern. Diese Regelung gilt für Hausboote bis zu 13 m Länge und einer Geschwindigkeitsbeschränkung von maximal 12 km/h. Skippern, die schon auf den Kanälen in Frankreich, Irland und Holland gefahren sind, eröffnen sich hier völlig neue Reviere mit oft unberührter Natur, grossartiger Flora und Fauna. Die Ufer sind noch nicht so zugebaut wie es andernortes der Fall ist. Die Müritz ist der zweitgrösste See in Deutschland mit einer Gesamtfläche von 117 Quadratkilometern (nur befahrbar mit dem Binnen-Sportbootführerschein oder einem Skipper).

Der See liegt so zentral in der Mecklenburgischen Seenplatte, dass es möglich ist in Richtung Süden über die Müritz-Havel-Wasserstrasse und die Obere-Havel- Wasserstrasse sogar bis nach Berlin fahren zu können. In Gegenrichtung führt die Route über die Müritz-Elde-Wasserstrasse und die Stör-Wasserstrasse bis nach Schwerin. Alle Wasserstrassen sind ohne grosse Schwierigkeiten zu befahren. Von Waren bis Schwerin oder Dömitz entlang der Müritz-Elde-Wasserstrasse und der Stör-Wasserstrasse bestimmen Kiefernwälder und Heidelandschaft das Bild. Verschiedene Vogelarten wie Fischreiher, Gänse und Störche finden hier ideale Lebensbedingungen vor. Die grossen und kleinen Seen in Mecklenburg sind ein Eldorado für jeden Freizeitskipper.

Zu den grossen Seen gehört der Plauersee, der Fleesensee und der Kölpinsee, alle Seen sind durch Kanäle verbunden. Die Störwasserstrasse ist bis zur Einmündung in den Schweriner See ohne Führerschein befahrbar. Schwerin die Landeshauptstadt ist kultureller Mittelpunkt der Region. Die Altstadt und das Schweriner Schloss mit der Orangerie und dem Schlossgarten gehören zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Aber nicht nur Schwerin, auch Städte wie Parchim, Plau oder Mirow sind auf dem Weg zur Müritz sehneswert.

Mecklenburgische Kleinseenplatte

Im Gebiet der Rheinsberger Gewässer und der Müritz-Havel-Wasserstrasse eröffnen sich endlose Möglichkeiten sowohl kleine und grosse Seen, als auch Wasserstrassen zu befahren. In einigen Seen wird erfolgreich Fischzucht betrieben. In der Stadt Rheinsberg mit gleichnamigen Schloss finden in den Sommermonaten kulturelle Events statt. Besuchen Sie also in der schönsten Reisezeit die Rheinsberger Gewässer.

An der Marina Wolfsbruch befindet sich ein sehr gutes Hotel und ein Restaurant unmittelbar am Hafen. Ein idealer Ausgangpunkt das Biosphären-Reservat Schorfheide-Chorin zu erkunden ist Fürstenberg im Südosten. Ursprüngliche Sumpf- und Waldgebiete mit Hochmooren und Feuchtbiotopen erwartet den Besucher. Technikfreunde fahren zum Finowkanal zur Besichtigung des Schiffshebewerkes Niederfinow.

Berlin – eine Metropole des Wassersports

Wußten Sie schon, das unsere Hauptstadt mehr Brücken als Venedig hat? Diese Stadt ist stark durch die Wasserstrassen und Kanäle geprägt und das Angebot an guten Marinas und Yachthäfen sehr vielfältig. Verknüpfen Sie Ihrem Yachturlaub mit einer Sightseeingtour durch Berlin. Als Highlights Ihres Törns fahren Sie direkt am Berliner Dom, der Museeumsinsel und
dem Kanzleramt vorbei. Abends laden viele Cafes und Restaurants zu einem gemütlichen Abendessen ein.

In und um Berlin benötigen Sie den amtlichen Sportbootführerschein Binnen und für die Durchfahrt durch Berlin zusätzlich das Sprechfunkzeugnis Binnen (UBI).

Scroll to Top