Törnvorschlag Kykladen

Griechenland-Saronische GolfNachfolgend möchten wir Ihnen einige schöne Inseln, Häfen und Buchten für einen Törn durch die Kykladen empfehlen.

 

Beste Reisezeit: Mai/Juni oder September/Oktober. Im Juli/August oft starker Nordwind (Meltemi), der zwischen den Inseln Sturmstärke und mächtige Wellen erzeugt.

Anreise: Flughafen Athen. Die Flugpreise liegen zwischen € 230,- und in der Hauptsaison bei bis zu € 500,-/Person. Eine frühzeitige Buchung der Flüge ist hier sinnvoll. Der Transfer zur Marina Lavrion dauert ca. 30 Minuten, nach Athen zur Marina Kalamaki rund 45 Minuten. Nach Athen gibt es eine günstige und regelmäßige Busverbindung. Ein von der Charterbasis organisierter Transfer kostet nicht viel mehr als wenn man es auf eigene Faust versucht (außer Busfahrt).

Hinweis für Griechenlandeinsteiger: Anders als in den meisten anderen Mittelmeerrevieren gibt es nur sehr wenige richtige Marinas. Die Regel sind Stadthäfen ohne oder mit sehr eingeschränkter Infrastruktur. So muss man eigentlich immer davon ausgehen mit dem Buganker zu arbeiten. Mooringleinen sind nicht vorhanden. Achtung ‘Ankersalat’. Je nach Wettersituation viel Kette stecken.

Auch Stromanschlüsse, sanitäre Anlagen sind eher die Ausnahme. Dafür zahlt man aber auch i.d. R. keine Liegeplatzgebühren. Urig und typisch sind solche Liegeplätze direkt an der Taverne oder Stadt auf jeden Fall. Auch ein Grund, warum Griechenland so viele Segelfans hat.

 

Insel Kea / Ormos A. Nikolaou / Vourkarion  Man ankert im NE Teil der Bucht oder macht an dem dafür gekennzeichneten Bereich des Kais fest. Vom Ufer fällt der Grund schnell tief ab, daher viel Kette stecken. Wasser und Strom am Kai, Lebensmittelgeschäft, Restaurants und Tavernen vorhanden.

Insel Kythnos / Mericha Man macht am SE des Fähranlegers am Kai fest. Vom Fähranleger freihalten, Achtung Schwell wenn die Fähre an-/ablegt. Wasser an der Pier. Treibstoff über Tankwagen möglich. Lebensmittel erhältlich, Tavernen rund um den Hafen.

Insel Syros / Ermoupolis (Haupthafen an der Ostküste) Hier findet man tatsächlich eine richtige Marina (im Südteil der Bucht). Man kann aber auch an der Außenmole des Fischereihafens (alter Hafen, neben der Werft) festmachen.  In der Stadt viele Versorgungsmöglichkeiten, Supermärkte, Restaurants.      Alternativ…

Insel Syros / Ormos Phoinika Ankerbucht an der Südwestküste. Sehr guter Schutz vor Meltemi. Schöne Strände innerhalb der Bucht. Liegeplätze am Steg im Nordteil der Bucht. Tavernen und Supermarkt vorhanden.

Insel Mykonos / Mykonos Marina Die Marina ist seit 10 Jahren im Bau und wird vermutlich nie richtig fertig. Man kann hier aber geschützt liegen, um sich die schöne Altstadt anschauen zu können. In der Marina keine Versorgungsmöglichkeiten und keine Sanitäreinrichtungen.

Insel Naxos / Marina Naxos Der Grundausbau der Marina ist fertig. Duschen und Toiletten vorhanden. Im Ort sehr gute Versorgungsmöglichkeiten. Eine schöne Stadt. Besichtigen Sie den antiken Marmorbogen.              Alternativ…
An der Westküste finden Sie südlich der Marina Naxos schöne Ankerbuchten, teilweise mit Tavernen.

Insel Amorgos / Katapola Schöne Bucht mit steilen Felsklippen, entspannte Atmosphäre. Liegeplätze in Lee des Fähranlegers. Wasser und Strom am Kai. Diesel per Tankwagen. Gute Lebensmittelversorgung, Restaurants und nette Tavernen im Ort. Alternativ…
Ormos Kalotaritissa. An der SW Spitze von Amorgos liegt diese enge, längliche Bucht unterhalb der vorgelagerten Insel N. Gramvousa. Ankern auf 3-5 m Tiefe oder mit dem Heck zum kurzen Kai an der N-Seite festmachen. Der Schutz vor Meltemi ist gut, aber mit Schwell verbunden.

Ios / Hafen Ios Abends sehr lebhaftes Umfeld. Im Hafenbecken mit Bug oder Heck zur Pier. Am Ostkai liegen Mooringleinen. Trinkwasser und Diesel per Lastwagen. Lebensmittelgeschäft, Tavernen und Restaurants rund um den Hafen verteilt. Alternativ kann man auf den südlichen Teil der Bucht ausweichen und hier vor Anker gehen.

Insel Paros / Paroikia Yachten machen im inneren Hafen an der Mole fest. Wasser am Kai, nachdem man den ‘Wassermann’ ausfindig gemacht hat. Treibstoff per LKW. Im Ort zahlreiche Tavernen und gute Versorgungsmöglichkeiten.     Alternativ…
Hafen Naousa Toller, uriger Urlaubsort. Ankern in der Bucht bei beständigem Wetter und südlichen Winden möglich.

Insel Siphnos / Ormos Vathy Gut geschützte Bucht. Ankern auf 3-4m Tiefe. Vor der Kapelle gibt es eine kleine Pier, an der man auf 2 – 2,5m Tiefe (mit dem Bug) festmachen kann.

 

Alle hier aufgezeigten Inseln haben natürlich noch eine Unzahl an tollen Ankerbuchten, die man im Einzelnen und je nach Windrichtung nicht aufzeigen, sondern einfach selber entdecken muß. Das ist Griechenland!

 

Hat Ihnen die Seite gefallen?

Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://www.sarres.de/toernvorschlag-kykladen/
Twitter
YOUTUBE
YOUTUBE