Törnvorschlag Kornaten (Kroatien)

Kroatien_2009Nachfolgend möchten wir Ihnen einige schöne Stellen zwischen den Kornaten und den Krka-Wasserfällen aufzeigen, die einen Besuch lohnen.

Biograd. Lebendiger Urlaubsort mit einer quirligen Promenade, die unmittelbar neben der Marina Kornati Süd beginnt. Läuft man vom Eingang Süd der Marina Kornati zum Eingang Nord, kommt man nach 300 m am Restaurant “Guste” vorbei, das traditionelle und günstige Speisen anbietet. Telefon: +385 23 383 025, +385 23 385 045. Im Ort gibt es viele Restaurants in allen Preislagen. Supermarkt und Tankstelle (direkt neben dem Fähranleger).

Insel Murter, ACI Marina Jesera. Ruhiger kleiner Urlaubsort ohne Hotelburgen. Unmittelbar vor der Hafeneinfahrt liegt ein kleines Naturschwimmbad. Im Ort kleine Geschäfte und ausreichende Versorgungsmöglichkeiten. Die Marina ist gepflegt, hat jedoch nur wenige Gastliegeplätze. Je nach Jahreszeit empfehlen wir ein frühzeitiges Einlaufen. An der Nordseite der Marina finden Sie die urige Konoba “KotriBara”  Tel.: 00385-92-2691798. Gut und günstig!

Marina Skradin (Krka-Wasserfälle). Von der Mündung bei Sibenik geht es ca. 6 sm den Fluss Krk hoch (kaum Strömung) bis zur ACI-Marina Skradin. Frühes Einlaufen lohnt, damit man am gleichen Tag noch die Wasserfälle besichtigen kann. Vom Ort fahren kostenlos Wassertaxen zum Nationalpark. 3-4 Stunden sollte man für die Wasserfälle einplanen. Gastronomie zum Verschnaufen ist im Park vorhanden. Je nach Wasserstand ist die untere Ebene zum Schwimmen freigegeben, also Badesachen und Handtuch nicht vergessen. Zurück in Skradin finden Sie für jede Geschmacksrichtung ein Restaurant. Direkt am Wasser (Neben dem Anleger der Wassertaxen) liegt eine urige Weinstube, die über die Landesgrenzen bekannt ist. Zwei kleine Supermärkte sind vorhanden.

Insel Zlarin. Im gleichnamigen Hauptort liegt man nicht in einer richtigen Marina, sondern am Steg vom örtlichen Yachtclub. Man kan vom Steg aus Schwimmen gehen. Sanitäre Einrichtungen sind nicht vorhanden, dafür lockt der kleine Ort mit Ruhe und Beschaulichkeit, da man Touristen vergeblich sucht. Restaurants sind vorhanden.

Insel Kaprije (Bucht M.Nozdra) In der kleinen Bucht im Südosten der Insel befindet sich die Konoba “Matteo”. Der Inhaber “Mate” hat einen eigenen kleinen Steg und nimmt Reservierungen gerne an (Tel.: 00385-98336335 oder 00385-98-1815450). Man hat eine sehr “übersichtliche” aber gute Speisekarte und einen tollen Ausblick. Da alle Speisen und Getränke mit einem Boot vom Festland geholt werden müssen, sind die Preise etwas höher, aber dafür spart man die sonst üblichen Liegeplatzgebühren. Bei Südwind oder Ostwind ist die Bucht nicht zu empehlen.

Marina/ Insel Piskera Die ACI-Marina liegt im Nationalpark Kornat.  Die nördliche Passage ist gesperrt. Man liegt an Schwimmstegen im türkisfarbigen Wasser. Oberhalb der Marina Gebäude hat man einen tollen Ausblick über die Kornaten. Da die Marina im Nationalpark liegt, werden neben den normalen Liegeplatzgebühren noch die Parkgebühren fällig. 2011 lagen sie für eine 12 m Yacht bei 400 kn (ca. 60,-€). In vielen Marinas am Festland kann man einen Gutschein für den Nationalpark kaufen. Die Preise sind dann rund 40% günstiger!  Ergebnis: Man liegt hier sicher, aber teuer!

Nationalpark “Telascica”  (Insel Dugi Otok) Sie finden in dieser malerischen Bucht einige Bojenfelder. Abends kommen Ranger und kassieren die Gebühren (ca. 9,-€/Person). “Toni’s” Supermarkt tuckert durch die Bucht und bietet Brot, Gemüse…an. Nachts, da keine Fremdbeleuchtung an Land ist, hat man einen grandiosen Sternenhimmel. Legt man sich in das Bojenfeld Mir, bietet sich ein Spaziergang zum hoch gelegenen Salzsee an. Von hier hat man einen wunderbaren Ausblick. Der See läd zum Baden ein. Sind die Tagesausflugsboote abends weg, liegt man auch hier ruhig und beschaulich.

Marina Zut  (Insel Zut). Geschützt in einer grossen Bucht liegt diese nette Marina.  Zwischen dem Längssteg und dem Ufer ergibt sich ein Naturschwimmbad. Glasklares Wasser lädt ein. In der Bucht gibt es neben dem Marina Restaurant noch zwei weitere Konobas die zu Fuß zu erreichen sind. Aber Achtung: Gegen 23 Uhr wird der Stromgenerator ausgeschaltet, dann ist es stockduster. Taschenlampe also nicht vergessen. Die Marina liegt nicht im Nationalpark, somit fallen keine weiteren Kosten an. Minimarket vorhanden. Bilder und Übersichten zu allen ACI-Marinas finden Sie im Internet unter www.aci-club.hr. Sie brauchen sich nicht bei den Marinas anmelden, Mitarbeiter mit Trillerpfeife weisen Sie ein.

Marina Veli Iz  (Insel Iz).  Die Marina (45 Gastliegeplätze) liegt im vom Massentourismus verschonten malerischen Ort. Ein Supermarkt ist vorhanden, ebenso wie viele kleine und feine Restaurants. Erwähnenswert ist sicherlich die Konoba “Mandrac”. Schon fast berühmt für riesige Steaks und “ordentliche” Portionen. Unbedingt reservieren (Tel.: 00385-23277115 oder 00385-98272697).

Marina Hramina  (Insel Murter). Netter Urlaubsort, tolle Marina (www.marina-hramina.hr). Beim Duschen wird man mit Musik berieselt, wenige Gehminuten zum Ortskern, in dem man eigentlich alles findet. Je nach Geschmack urige Restaurants, aber auch einen belebten Stadtmittelpunkt mit Musikkneipen, Cafe’s und den typischen Souvenierläden. In der Einfahrt (erste Engstelle, nördlich der Marina), finden Sie auf einer Insel eine kleine Konoba “Zminjak” mit eigenen Steg und einem Bojenfeld.

Nordspitze Insel Dugi Otok. Die zerklüftete Küste ist landschaftlich sehr reizvoll und bietet viele geschützte Ankerbuchten oder auch Bojenfelder. Das Dorf Veli Rat hat eine eigene kleine Marina. Gegenüber in Verunic gibt es zwei nette Restaurants. Die Konoba “DM” hat sogar einen eigenen kleinen Steg. Fährt man zwischen den beiden Ortschaften durch, kommt man in eine geschütze Bucht mit Bojenfeldern.

Insel Ugljan (Marina Olive Island) Die moderne Marina gehört zum beschaulichen Ort Sutomiscica. Am Ortsrand gibt es das einziges Restaurant, dass aber ist sehr zu empfehlen. Konoba “Lantana” (Tel.: 00385-23268264). Man sitzt gemütlich und ruhig unter Weinreben. Der Chef Marinko Blasic holt hin und wieder seine Hammetorgel raus und spielt Evergreens (in der Speisekarte steht wörtlich: “Chefe spült Evergrüns”). Das Essen ist gut und günstig.

Marina Preko. Zwei Meilen weiter südlich liegt der nette Ort Preko, ebenfalls mit einer tollen kleinen Stadt-Marina. Hier gibt es einige Restaurants und Bars, eine Bank, Post und einen großen Supermarkt. 1 sm südlich der Marina gibt es am Fähranleger eine Tankstelle.

Sonstiges: Die Kroatische Währung ist der Kuna (KN). Der Wechselkurs beträgt (Stand 2015) 1,-€ = 7,4 KN. In fast jedem Ort findest sich ein EC-Geldautomat. In den Marinas kann man zum offiziellen Wechselkurs € in Kuna tauschen. Viele Restaurants bieten auch eine Kreditkartenzahlung an.

Wetterberichte: In allen Marinas liegen oder hängen Wetterberichte (24 Stunden Vorhersagen) auch in deutscher Sprache aus.

Hat Ihnen die Seite gefallen?

Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://www.sarres.de/toernvorschlag-kornaten-kroatien
Twitter
YOUTUBE
YOUTUBE