Irland

Irland_2009Irlands reiche Geschichte und unverfälschte Natur haben die Insel zum einem der faszinierendsten Destination gemacht. Das Land hat sich wegen seiner abwechslungsreichen Gewässer und der grünen Landschaft einen festen Platz bei den Hausbooturlaubern erobert.

Die Seen und Flüsse der Erne-Gegend sind für Erholungssuchende bestens geeignet. Durch die Lage im westlichsten Teil Europas sind die Tage dort länger, sodass sich die Gewässer von Erne und Shannon auch im Frühjahr und Herbst als Urlaubsziele anbieten.

Die Städte Enniskillen, Belleek und Kesh offerieren ein gutes Unterhaltungsprogramm. Besonders Angler kommen in Irland voll auf ihre Kosten. Überall finden sich Fachgeschäfte, die das entsprechende Anglergerät anbieten.

Schließlich gehört es zu den besonderen Erlebnissen den selbst gefangenen Fisch in der gut ausgestatteten Kombüse zuzubereiten und in gemütlicher Runde bei einem Glas Wein zu verzehren.

Im Süden des Upper Lough Erne liegt die Stadt Belturbet, die mit ihren zwei Häfen (gute Einrichtungen) bei den Crews gut beliebt ist. Der Shannon-Erne-Waterway wurde erst 1994 eröffnet und verbindet die Erne-Seen mit dem Shannon.

Dieses Gebiet mit seinen Kanälen und Seen hat sich zu einem eigenen Urlaubsgebiet entwickelt, das viele Hausbootfahrer genießen.

Vom Shannon-Erne-Waterway führen 16 Schleusen hinunter zum Shannon. Alle Schleusen werden elektronisch mit einer Smartcard bedient. Zur besseren Orientierung wurden alle Schleusen von Osten nach Westen fortlaufend nummeriert. Diese Schleusen sind auch das gewisse Etwas, das den Waterway ausmacht.

Der südliche Shannon ist ideal für Einsteiger des Hausbooturlaubs, denn es gibt keine Berufsschifffahrt auf dem Shannon und den Seen. Gemächlich fließt der Fluss an den historischen Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel ‚Athone Castle‘ oder die Klosteranlage ‚Clonmacois‘ vorbei. Golfspieler finden hier exzellente Golfplätze für jedermann vor.

Mit Fahrrädern, die in jeder Basis gemietet werden können, lässt sich die nähere Umgebung erkunden und die Einkäufe erledigen. Verpflegung für die Bordküche gibt es überall unterwegs in kleinen Lebensmittelgeschäften, Metzgereien und Bäckereien zu kaufen.

Die irische Bevölkerung ist sehr freundlich und immer hilfsbereit. Die Hausbootsaison beginnt im April und endet im September. In den Monaten Juni-September herrscht angenehmen Klima mit warmen Temperaturen.

Hat Ihnen die Seite gefallen?

Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://www.sarres.de/irland/
Twitter
YOUTUBE
YOUTUBE